Letztes Feedback





 

Mode und Kleidung für den Strand 2011

Während die Deutschen immer noch Österreich als einer ihrer Lieblingsreiseländer ansehen Sommer für Sommer, zieht es die Österreicher selbst nach Ungarn. Eines der Ziele ist auch der Plattensee, auch bekannt als Balaton. Dieser liegt in Westungarn. Es handelt sich hier um den größten See in Ungarn. Die Fläche des Sees beträgt 594 km². Er ist 14 km² größer damit  als der Genfer See und 58 km² größer als der Bodensee. Auf die Urlauber wartet hier eine

durchschnittliche Tiefe von 3,25 m. Die tiefste Stelle ist 12,5 m. Im Sommer steigt die Wassertemperatur am Plattensee auf bis über 30 °C. Am Südufer ist der See flach. Der Nordufer ist gesäumt von Weinbergen und den Ausläufern des Bakony. Der Name Balaton stammt von den Römern. Neben der Hauptstadt Ungarns, Budapest, ist der Plattensee das wichtigste Tourismuszentrum des Landes. Es gibt hier Strände, Heilbäder und Thermalquellen. Diese locken Jahr für Jahr zig tausend Badetouristen an.

Die Mode und Kleidung, die die Urlauber hier 2011 tragen sind geprägt in der Bademode von sehr kräftigen Farben. Bikinis, aber auch Tankinis in allen Varianten stehen zur Auswahl. sehen wird man am Plattensee sehr viele Varianten davon. Im Jahr 2004 kamen rund eine Million Touristen. 4,3 Mio. Übernachtungen in der Region rund um den Balaton konnte gezählt werden. Eine richtige Trendfarbe in der Bademode ist 2011 nicht zu erkennen. Rot und Flieder jedoch wurden auf den Laufstegen gesehen, als die Bademode 2011 präsentiert wurde. Aber auch Grün, Gold und Gelb sind Farben, die für die Bikinis und Tankinis heute häufig gewählt werden.

30.5.11 16:46

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen